Bewerben
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

International Grant FH Kufstein Tirol

Die FH Kufstein Tirol fördert in besonderem Maße Internationalität und Multikulturalität. Zur Unterstützung von Studierenden aus Drittstaaten, die im Herbst 2020 ihr Studium beginnen, vergibt die FH Kufstein Tirol an jeden betroffenen Studierenden ein einmaliges Sonderstipendium in Form eines Studychecks in der Höhe von Euro € 2000,-.

Voraussetzung zur Erlangung des Studychecks:

  • Die Person ist eingeschrieben als ordentlicher Studierender der FH Kufstein Tirol, in einem Bachelor- oder Masterstudiengang.
  • Die Person startet mit Wintersemester 2020/21 ihr Studium an der FH Kufstein Tirol.
  • Das Wintersemester 2020/21 muss positiv absolviert worden sein.
  • Für die Person gilt die Drittstaatenregelung für Studiengebühren ohne Sonder- und Ausnahmeregelungen (Personengruppenverordnung).
  • Die Person hat die Studiengebühren für das erste Semester schon vollständig entrichtet.
  • Die Person kann den Studycheck nur einmal im Laufe ihres Studiums erhalten.
  • Die Antragsstellung erfolgt nach Studienbeginn schriftlich bei der zuständigen Organisationsassistenz.
  • Die Überreichung des Studychecks findet im Rahmen einer Veranstaltung am Beginn des 2. Semesters (März 2021) statt. Bei dieser Übergabe sind die Stipendiaten aufgefordert, eine Präsentation abzuhalten. Inhalt und Umfang werden rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

News der FH Kufstein

Kommunikationsleistungen von Krankenhäusern unter Druck

Der Gesundheitssektor steht im Umbruch – die Digitalisierung treibt die Branche vor sich her. Ein Forscher der FH Kufstein Tirol untersuchte drei Jahre die Kommunikationsaktivitäten von Krankenhäusern und kommt dabei zu einem unerwarteten Ergebnis.

Mehr erfahren
Informationen zum Coronavirus (COVID-2019)

Die FH Kufstein Tirol informiert über Fakten, Hotline und Maßnahmen hinsichtlich der Eindämmung des Corona Virus. Stand: 31. März 2020

Mehr erfahren
Aufnahmeverfahren für 2020/21 komplett auf online umgestellt

Die FH Kufstein Tirol bietet das Aufnahmeverfahren ab sofort ausschließlich über den digitalen Weg an. InteressentInnen soll dadurch eine reibungslose Aufnahme ohne zeitliche Verzögerung ermöglicht werden.

Mehr erfahren