Die FH Kufstein Tirol bereitet Studierende praxisbezogen darauf vor, unternehmerisches Denken und Handeln zu entwickeln, um den Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu begegnen.
Adobe Stock/TonForio
The FH Kufstein Tirol prepares students in a practical way to develop entrepreneurial thinking and action in order to successfully meet the challenges of the future.

FH Kufstein Tirol unterstützt Entrepreneurship Education

13.06.2024 | General
Die FH Kufstein Tirol bietet Entrepreneur:innen neben dem Studiengang Unternehmensführung zahlreiche Fortbildungen an, ihr unternehmerisches Denken und Handeln weiterzuentwickeln und personalbezogene Entscheidungen zielgerichtet zu fällen.

Üblicherweise bezeichnet man die Gründer:innen und Inhaber:innen eines Unternehmens als Entrepreneur:innen. Entrepreneurship Education zielt darauf ab, unternehmerische Einstellungen und Kompetenzen zu entwickeln, die für eine erfolgreiche Unternehmensgründung und -führung sowie für eine selbständige, eigenverantwortliche Lebensführung erforderlich sind. Neben der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Grundlagen und dem Aufbau von Fachwissen ist vor allem der Studiengang Unternehmensführung an der FH Kufstein Tirol darauf ausgerichtet, ein Gespür für attraktive Gelegenheiten zu entwickeln, eine unternehmerische Vision zu formulieren und an deren Umsetzung zu arbeiten. Wichtige Kompetenzen wie Innovationsfähigkeit, Ausführungsbereitschaft aber auch Sozial- und Selbstkompetenzen werden trainiert. Meist streben Entrepreneur:innen längerfristige Perspektiven und nachhaltige Geschäftsmodelle an. Ökonomischer Erfolg, ökologisches Bewusstsein und soziale Verantwortung stehen hier nicht im Widerspruch, sondern helfen, ein neues Bewusstsein für Nachhaltigkeitsthemen zu entwickeln. „Damit haben Entrepreneur:innen aber auch sehr viele Gemeinsamkeiten mit sog. Intrapreneur:innen", sagt Dipl. Kfm. Karin Steiner, Lehrende im Studiengang Unternehmensführung an der FH Kufstein Tirol. "Damit gemeint sind Mitarbeitende, die unternehmerisch denken und handeln und durch ihre Innovationsorientierung sowie eine hohe intrinsische Motivation dazu beitragen, innerhalb eines bestehenden Unternehmens neue Ideen umzusetzen."

Angebote für Entrepreneur:innen  

In Zusammenarbeit mit starken Partner:innen, wie z.B. dem Gründungszentrum Startup.Tirol, der Wirtschaftskammer Kufstein, dem Innovationsraum Kufstein und der Sparkasse Kufstein, bietet die FH Kufstein Tirol einen jährlichen Geschäftsideenwettbewerb Fit4Business an, bei dem Gründer:innen von erfahrenen Expert:innen Feedback und Unterstützung für potentielle Gründungsvorhaben erhalten. Methoden und Instrumente einer kreativen, unternehmerischen Ideenfindung und Problemlösungskompetenz stehen im Mittelpunkt des Open-Innovation-Wettbewerbs INNoCamp Kufstein. „Interdisziplinäre Teams aus Studierenden arbeiten in einem moderierten Prozess zehn Tage lang an den realen Herausforderungen regionaler Unternehmenspartner:innen“, so Steiner. „Darüber hinaus werden regelmäßig Expert:innen aus dem Entrepreneurship Ökosystem zu Gastvorträgen eingeladen, zum Beispiel beim Startup.Club Tirol, Edition Kufstein.“

Zielgruppe Schüler:innen

Weitere Angebote richten sich an Schüler:innen, die im Rahmen des Fit4Business@School-Wettbewerbs erste Einblicke ins Unternehmertum gewinnen. Sie lernen dabei im Rahmen von Workshops, den Weg von der Idee zum Geschäftsmodell kennen und können danach ihre ersten eigenen Geschäftsideen ausarbeiten und vor einer Fachjury präsentieren. Einen Schritt weiter geht der 7€ Cash@School-Wettbewerb, um unternehmerisches Denken und Handeln unter Beweis zu stellen. Mit einem Startkapital von nur sieben Euro gilt es, eine reale Geschäftsidee zu entwickeln und diese in rund sieben Wochen Geschäftstätigkeit erfolgreich umzusetzen. Die Projekte werden im großen Finale einer Fachjury an der FH Kufstein Tirol präsentiert und mit attraktiven Preisgeldern honoriert. Bereits 96 Teams mit je drei bis fünf Schüler:innen aus insgesamt sieben Partnerschulen nahmen bisher an diesem Projekt teil und haben dabei einen Gesamtgewinn von rund 35.000 Euro erwirtschaftet. Die Teams spendeten den Erlös nach Abschluss an selbst gewählte gemeinnützige Projekte.

Entwicklung unternehmerischer Kompetenzen

"Unternehmertum ist ein zentraler Treiber für das Wachstum und die Entwicklung von Volkswirtschaften", betont Steiner. "Durch die Förderung von Unternehmertum tragen wir nicht nur zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohlstand bei, sondern auch zur Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle."

Link: