Beim Seminarauftakt an der FH Kufstein Tirol wurden den TeilnehmerInnen vier verschiedene technische Berufsbereiche vorgestellt.
FH Kufstein Tirol
Beim Seminarauftakt an der FH Kufstein Tirol wurden den TeilnehmerInnen vier verschiedene technische Berufsbereiche vorgestellt.

reFIT – Frauen begeistern sich für technische Lehrberufe

27.02.2020 |
Allgemein
Im Rahmen des reFIT Programms fanden im Juli 2019 die ersten Seminartage an der FH Kufstein Tirol statt. Ziel der Ausbildungsreihe ist es, Frauen für technische Lehrberufe zu begeistern und verschiedene technische Berufsbereiche aufzuzeigen.

Während den Seminartagen wurde darauf geachtet, dass neben den inhaltlichen Aspekten, das Interesse der TeilnehmerInnen an diesen Berufsbildern zu wecken bzw. zu verstärken und dadurch einen besseren Einstieg in das Berufsleben als Technikerin zu ermöglichen. An beiden Seminartagen wurden den TeilnehmerInnen die Bereiche: Logistik, Mechatronik, Konstruktion und Human-Computer-Interface theoretisch und praktisch nähergebracht. Die gesamten Seminartage basierten auf dem Learning-by-Doing Konzept, dadurch konnten die SeminarbesucherInnen nicht nur die theoretischen Hintergründe der Berufsbereiche sehen, sondern diese auch aktiv erleben. Somit erhielten sie einen sehr guten Einblick in die technischen Berufsbilder und konnten sich einen Überblick über die Anforderungsprofile für eine Ausbildung für die technischen Berufsfelder verschaffen.

Seminarinhalte der ersten Ausbildungsreihe

Der erste Tag startete mit der Betriebslogistik im LEAN Lab der FH Kufstein Tirol, dabei wurde mehr auf die betriebswirtschaftliche Perspektive einer technischen Ausbildung eingegangen und auf die technischen Berufsfelder im innerbetrieblichen Bereich fokussiert. Der inhaltliche Schwerpunkt fokussierte sich auf die innerbetriebliche Prozessoptimierung anhand einer Uhrenproduktion. Am Nachmittag wurde den TeilnehmerInnen die Elektrotechnik und Mechatronik im WING Lab vorgestellt. Von der Theorie des Ohm’schen Gesetzes bis hin zur SPS Programmierung füllten den Seminarnachmittag.

Der inhaltliche Fokus des zweiten Seminartags lag auf den grafischen Bereichen & der Produktentwicklung. Gestartet wurde mit dem Thema der Konstruktion mit 3D-Druck im Makers Lab. Die TeilnehmerInnen zeichneten dabei mit einem CAD-Programm einen reFIT Anhänger nach, der anschließend über den 3D-Drucker produziert wurde. Den Abschluss der Seminartage machte das Human-Computer-Interface und Prototyping. Der Fokus lag dabei auf dem Zusammenspiel und Interaktion zwischen Mensch und Maschine.