MitarbeiterInnen

Wolfgang Woyke

Woyke Wolfgang
Prof. (FH) Dr.-Ing. Wolfgang Woyke
Professor für Energiewirtschaft / Institut für Energie-, Facility- & Immobilienmanagement
Smart Metering, Smart Grids, Erneuerbare Energien
+43 5372 71819 120
Wolfgang.Woykefh-kufstein.ac.at

 

Ich über mich, Aus- & Weiterbildung

Wolfgang Woyke studierte Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Regelungs- und Prozesstechnik an der TU München. Die Faszination komplexer Systeme, industrieller Beschaffungsprozesse und energietechnischer Innovation führte ihn an das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik und in die Kraftwerks- und Netzsparten der Bayernwerk AG und der E.ON Energie AG.

Ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen der Grundlagenforschung zur „Kontrollierten Kernfusion“ bestimmen den Inhalt der Dissertation an der TU München bei Prof. Dr. Günther Schmidt. Die gesamte Spannbreite der Innovation von der Forschung, der Entwicklung, der Demonstration bis zur operativen Umsetzung war die Herausforderung der anschließenden Tätigkeit in der Industrie. Dies umfasste die gesamte Wertschöpfungskette elektrischer Energietechnik von der Erzeugung, über die Übertragung bis zur Energieanwendung. Dabei geht es nicht nur um die technischen Inhalte, sondern auch um die geeigneten Rahmenbedingungen.

Seit 2012 ist Wolfgang Woyke Professor (FH) in verschiedenen Funktionen für die Studiengänge der Energiewirtschaft an der FH Kufstein Tirol tätig. Die Weiterentwicklung der Studiengänge mit aktuellen Inhalten und Lernzielen in der Lehre und die Entwicklung neuer Kooperationsformen mit der Wirtschaft mit gesponserten Workshops und Kooperationen in Forschung und Entwicklung sind Belege für die dynamische Entwicklung im Fachbereich Energiewirtschaft.

 

Beruflicher Werdegang

1985-1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Technische Universität München, Lehrstuhl für Steuerungs- und Regelungstechnik

1989-1992: Wissenschaftlicher Angestellter, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Dissertation „Die Plasmaregelung mit poloidalen Magnetfeldern im Tokamak ASDES Upgrade“

1993-1997: Sachbearbeiter, Bayernwerk AG, Erneuerung der Leittechnik im Kohlekraftwerk Aschaffenburg und Vergabe ergänzender Gewerke

1998-2000: Stv. Leiter „Technisches Büro“, Bayernwerk Konventionelle Wärmekraftwerke GmbH, Projektleitung

2000-2002: Technischer Sachbearbeiter, E.ON Energie AG, Beteiligungscontrolling von Start-Ups

2002-2012: Projektmanager, E.ON Energie AG, Innovationsmanagement

2012-2018: Stv. Studiengangsleiter Energiewirtschaft, FH Kufstein Tirol

Seit 2018: Professor für Energiewirtschaft, FH Kufstein Tirol

 

Lehrtätigkeit an der FH Kufstein Tirol:

  • Elektrotechnik
  • Erneuerbare elektrische Energieerzeugung
  • Dezentrale Energiesysteme
  • Introduction to Energy Business

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

Woyke W., Egger, P.; Skopetz, H.: Bewertung lokaler Windphänomene, 11. Internationale Energiewirtschaftstagung an der TU Wien, Wien 2019

Woyke, W.: Ladestationen für den Bergtourismus in Tirol, 15. Symposium Energieinnovation, Graz 2018

Woyke, W.: EnergiesparBlog, Inhalte und Form der Kundenkommunikation, 10. Internationale Energiewirtschaftstagung an der TU Wien IEWT 2017, 15.-17. Februar 2017, Wien, Seite 432-43

News der FH Kufstein

Digitale Ausstrahlung des Internationalen Symposium für Restrukturierung

Am 23. Oktober 2020 fand die 9. Reihe erstmalig virtuell statt. Gut 800 Teilnehmende nahmen den Live-Stream zum diesjährigen Rahmenthema „Führen von virtuellen Teams“ war. Interessierte verfolgten die Diskussion rund um das Thema live und ortsunabhängig.

Mehr erfahren
Informationen zu Covid-19

Alle Updates, aktuelle Corona-Verhaltensregeln, Öffnungszeiten und weitere wichtige Maßnahmen für den Präsenzbetrieb im Wintersemester 2020/21 an der FH Kufstein Tirol finden Sie hier zusammengefasst.

Mehr erfahren
Q+ You – für mehr Diversität und Inklusion

Ein Praxisprojektteam aus dem Masterstudiengang Sports, Culture & Event Management der FH Kufstein Tirol setzt sich für Diversität und Inklusion ein. Ziel ist es, eine nachhaltige und langfristige Veränderung in Kufstein für die Themen herbeizuführen.

Mehr erfahren